185. ELEVEN-eleven Matinee: FLAUTANDO KÖLN

185. ELEVEN-eleven Matinee: FLAUTANDO KÖLN

07. März 2021 – 11:11 Uhr

++ Achtung! Das Konzert hat bereits stattgefunden. Ticketing nur zu Demonstrationszwecken aktiviert! ++

Ticketmindestpreis 10€. Sollten Sie mehr spenden wollen, freuen sich die Musiker*innen umso mehr darüber!

Die schwer gebeutelten und in Notlage geratenen freischaffenden Künstler werden es Ihnen danken, denn ohne Ihre Spende wären wir nicht in der Lage unsere Matineereihe wieder aufzunehmen.

Mindestpreis: 10,00

Kategorie:

Beschreibung

07. März 2021 – 11:11 Uhr

KALEIDOSKOP – Unterwegs durch Länder und Jahrhunderte

++ Achtung! Das Konzert hat bereits stattgefunden. Ticketing nur zu Demonstrationszwecken aktiviert! ++

4 Musikerinnen, 40 Instrumente und Gesang
Susanna Borsch, Susanne Hochscheid, Ursula Thelen, Kerstin de Witt – Blockflöten, Ursula Thelen – Gesang

Werke von: Georg Philipp Telemann, Kurt Weill, Fulvio Caldini, Johann Sebastian Bach u.a.

Eines der berühmtesten Blockflötenquartette gibt dieses Jahr ELEVEN-eleven die Ehre.
Sie feierten erst im letzten Jahr Ihr 30 jähriges Bestehen und wir fühlen uns sehr geehrt mitfeiern zu dürfen. Und nicht nur das, wir feiern gemeinsam, denn ELEVEN-eleven durfte sich im letzten Jahr über sein 15 jähriges Bestehen freuen, so dass wir mit einem doppelten Jubiläum aufwarten können.

Zum ersten Mal sind die vier Musikerinnen von Flautando Köln in einem Livestream zu erleben, freuen sie sich auf ein unglaublich abwechslungsreiches und faszinierendes Konzert mit sage und schreibe 40 Instrumenten, welche zum Einsatz kommen. Bunt und facettenreich. In welche Richtung man dieses musikalische Kaleidoskop auch drehen mag – immer wartet es auf mit neuen Klangfarben. Hier sind es die sehnsüchtigen Worte eines Volksliedes, dort ein virtuoses barockes Feuerwerk. Oder der Ausflug in die Minimal Music des 20. Jahrhunderts. Wer weiß schon, welche Perspektive die nächste Drehung eröffnet. Welche Komposition oder welches Arrangements schöner sein mag? Entscheiden müssen Sie sich nicht. Lassen Sie sich überraschen.
aus der Sammlung von John Playford

“The English Dancing Master”, um 1660

Red House

Never Love Thee More

An Italien Rant

Fulvio Caldini (Geb. 1959) Clockwork Toccata Op. 68/c
Giovanni Pierluigi da Palestrina (1525 – 1594) Sicut cervus desiderat, Psalm 42
Erik Satie (1866 – 1925) 1ère Gnossienne
Kurt Weill (1900 – 1950) Youkali, Tango Habanera
Georg Philipp Telemann (1681 – 1767) Concerto a-moll

Adagio/Allegro/Adagio/Vivace

Anonymus Edremit van’ a bakar – Volkslied aus Van

Sapkamin teregi düz – Volkslied aus Trabzon

Denizoglu Ali Bey Yolum bulaman

Sabahtan kalktim – türkisches Volkslied

 

Aus Dänemark Bruddestyke  – aus Sonderho Bridal Trilogy                        Sekstur Arr. Danish string Quartet

 

 Flautando Köln:

Susanna Borsch, Susanne Hochscheid, Ursula Thelen, Kerstin de Witt – Blockflöten

Ursula Thelen – Gesang